Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

Reiserouten in Neuseeland

Niemand hat volle 2 Jahre Urlaub, um auch noch die letzte sehenswerte Ecke Neuseelands zu erkunden. Die folgenden Reiserouten wurden für Aufenthalte von 5 Tagen bis 2 Monate ausgearbeitet, dabei sollte man individuelle Abstecher für Spezialinteressen einplanen.

Die Distanzen sind oft grösser als erwartet, Neuseeland sieht eben nur so klein aus weil Australien daneben so gigantisch ist..., die reine Fahrzeit von Auckland nach Christchurch ist mindestens 12 Stunden (ohne Fähre) und von Cape Reinga nach Bluff über 24 Stunden!


Daneben verlocken natürlich unzählige Wanderungen, Aussichtspunkte, Museen, Strände und Cafes zum Verweilen... Obwohl die Südinsel grösser ist sind überraschenderweise Nordinsel-Rundfahrten wegen den vielen Verzweigungen oft länger.

Aus diesem Grund reisen von Christchurch oder Dunedin viele mit dem Flugzeug wieder zurück nach Auckland (oder umgekehrt), neben den Flugpreisen sind dabei auch die One Way-Gebühren der Mietfirmen in der Reiseplanung zu beachten.

Man sollte auch saisonale Aspekte berücksichtigen, im Winter sind die nördlichen Gegenden angenehmer, im Sommer kann man im Norden ebenfalls besser baden, dafür sind die Küstengegenden während den Schulferien wiederum sehr ausgelastet. Es kann auch signifikante Wetterunterschiede zwischen Ost- und Westküste geben, die Konsultation des Metservice vor wichtigen Abzweigungen ist empfehlenswert, siehe auch Reisezeit und Klima.

Wer mehrmals in Neuseeland unterwegs war wird empfehlen, dass Reisende sich auf wenige Gebiete konzentrieren sollen (= mehr Zeit in der Natur anstatt im Auto), aber die Versuchung alles sehen zu wollen ist natürlich gross - wer weiss schliesslich ob man tatsächlich einmal zurückkehren wird?

Die folgenden Reiserouten folgen den allgemein beliebtesten Strecken (die Links führen zu unseren detaillierten Regionenbeschreibungen):

Neuseeland-Reiserouten: Key Summit in Fjordland

5 Tage Neuseeland: Stopover in Auckland

Schöne Überlandfahrt via Karangahake Gorge und Waihi zur Bay of Plenty mit dem Mount Maunganui, dann durch die geothermischen Gebiete von Rotorua ins Zentrum der Maori-Kultur. Zurück via Hamilton oder Matamata (Hobbiton) in der Region Waikato. 1-2 Tage Stadterlebnis in Auckland.

Auckland
Bay of Plenty
Rotorua
Auckland

Neuseeland-Reiserouten: Stopover in Auckland

Die Distanz ist ungefähr 500 km für diese Rundreise.

Direkte Fahrzeit Auckland - Rotorua - Auckland: knapp 6 Stunden.

Alternativen: Rundfahrt durch das subtropische Northland oder zur Coromandel-Halbinsel.


2 Wochen Neuseeland: auf die Schnelle

Auf direktem Weg nach Rotorua und zu den weiteren Höhepunkten von Taupo und dem Tongariro Nationalpark, danach ebenso direkt bis zur Kulturhauptstadt Wellington. Auf der Südinsel zum sonnigen Nelson für eine Küstenwanderung im Abel Tasman Nationalpark und dann weiter zur wilden Westküste mit den Pancake Rocks in Punakaiki. Der Arthur's Pass bringt einen auf spektakuläre Art durch die Alpen bis nach Christchurch.

Auckland
Bay of Plenty oder Matamata (Waikato)
Rotorua
Taupo
Tongariro
Wellington
Picton (Marlborough)
Nelson und Abel Tasman
Westküste mit Punakaiki
Arthur's Pass und Christchurch

Neuseeland-Reiserouten: Nordinsel 2-Wochen

Neuseeland-Reiserouten: Suedinsel 2-Wochen

Mindestens 1'600 km für diese Reiseroute.

Direkte Fahrzeit Auckland - Punakaiki - Christchurch: über 15 Stunden.

Alternativen: ein Abstecher zu den Waitomo Caves anstelle der Bay of Plenty oder der Besuch von Kaikoura anstelle von Nelson. Anstelle einer Alpenüberquerung über den Arthur's Pass kann man auch den Lewis Pass wählen, um die Thermalquellen von Hanmer Springs zu geniessen.


1 Monat Neuseeland: Sehenswürdigkeiten ohne Ende

Diese Reiseroute führt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Neuseeland: entlang traumhaften Küsten, in geothermische Gebiete mit Maori-Kultur, zu majestätischen Vulkanen, der wilden abgelegenen Westküste der Südinsel, zu Gletschern und Schneebergen, kristallklaren Seen  und interessanten Städten.

Auckland
Bay of Islands (Northland)
Coromandel
Bay of Plenty
Rotorua
Taupo
Tongariro
Wellington
Marlborough
Nelson
Westküste
Wanaka
Queenstown
Christchurch

Neuseeland-Reiserouten: Nordinsel 1-Monat

Neuseeland-Reiserouten: Suedinsel 1-Monat

Mindestens 2'900 km Distanz für diese Reiseroute.

Direkte Fahrzeit Auckland - Bay of Islands - Wellington - Westküste - Queenstown - Christchurch: über 30 Stunden.

Alternativen: zwei Zusatztage oder eine Tagestour von Paihia für den Umweg zum Cape Reinga oder eine Zusatzroute via dem Hokianga Harbour und dem Waipoua Forest, ein Abstecher nach Napier (Hawke’s Bay) anstelle von Tongariro oder der Besuch von Kaikoura anstelle von Nelson. Von Queenstown aus kann man den Milford Sound in Fjordland mit zwei bis drei Zusatztagen oder auch mit einer organisierten Tagestour erreichen. Auch Dunedin und viele Tierbeobachtungsgelegenheiten entlang der Ostküste sind in Reichweite dieser Route.


2 Monate Neuseeland: Rundreise durch beide Inseln

Eine Rundreise erlaubt den Besuch beider Küsten der Nord- und Südinsel und öffnet den Weg zu abgelegenen, aber nicht weniger spektakulären Gegenden wie Taranaki und Southland. 2 Monate sind ein idealer Zeitraum, um bei einem ersten Besuch von Neuseeland nicht ständig auf Achse sein zu müssen. Man gewinnt auch etwas an Flexibilität, um spontan auf Wettervorhersagen oder Tipps zu reagieren.

Auckland
Northland
Waitomo (Waikato)
Rotorua
Taupo
Tongariro
Taranaki
Whanganui
Wellington
Marlborough
Nelson
Westküste
Wanaka
Queenstown
Fjordland
Southland
Dunedin und Otago
Christchurch und Kaikoura
Marlborough
Wellington
Wairarapa
Hawke’s Bay
East Cape
Bay of Plenty
Coromandel
Auckland

Neuseeland-Reiserouten: Nordinsel 2-Monate

Neuseeland-Reiserouten: Suedinsel 2-Monate

Die Distanz ist mindestens 6'200 km für diese Reiseroute.

Direkte Fahrzeit der Rundreise Auckland - Cape Reinga - Waitomo - Rotorua - Tongariro - Taranaki - Wellington - Westküste - Milford Sound - Southland - Dunedin - Mount Cook - Christchurch - East Cape - Coromandel - Auckland: über 72 Stunden.

Alternativen: jenachdem, ob man die Waitomo Caves und den Waikato oder den Forgotten World Highway sehen will muss man die Route zwischen Taupo, Tongariro und Taranaki gut planen, der sehenswerte Arthur's Pass in Kombination mit dem Lewis Pass ist ein möglicher Abstecher wie auch Stewart Island am Südzipfel der Südinsel. Anstelle vom East Cape kann man die Te Urewera Rainforest Route erkunden.

Mehr Informationen zum Kaikoura-Erdbeben und etwaigen Umfahrungen.


Die beliebtesten Reiserouten der Nord- und Südinsel

Reiserouten der Nordinsel:

Neuseeland-Reiserouten: Nordinsel beliebte Strecken

Reiserouten der Südinsel:

Neuseeland-Reiserouten: Südinsel beliebte Strecken

Spezialinteressen bzw. spezielle Sehenswürdigkeiten

Vulkane:

  • die Aussichten von den zahlreichen Vulkankegeln  in Auckland und den Küstenvulkanen in Northland,
  • die aktive Vulkaninsel White Island und der Mount Maunganui in der Bay of Plenty,
  • die geothermischen Attraktionen von RDownload Tourleader Neuseeland als Ebook!otorua mit dem Vulkan Tarawera,
  • die aktiven Vulkane im Tongariro Nationalpark,
  • der perfekt geformte Vulkan Taranaki.


Wälder:

  • der Waipoua Forest und andere Kauriwälder in Northland und Coromandel,
  • der Redwood Forest in Rotorua,
  • der abgelegene Te Urewera Nationalpark beim East Cape,
  • die geschützten Wälder im Waikato und im Whanganui Nationalpark,
  • die mystischen Nebelwälder auf den Schultern des Vulkans Taranaki,
  • die Teebäume im Abel Tasman Nationalpark von Nelson,
  • die überwachsenen Regenwälder der Westküste,
  • die Buchenwälder von Fiordland und anderen alpinen Gegenden.


Felsformationen und Höhlen:

  • das Hole in the Rock in der Bay of Islands in Northland,
  • Cathedral Cove und die verlassenen Minenschächte und Bergwerke von Coromandel,
  • die Tropfsteinhöhlen um Waitomo im Waikato,
  • die Karstgebiete und Höhlen um Takaka in Nelson,
  • das Oparara Basin, die Pancake Rocks und verlassene Bergwerke an der Westküste,
  • die Moeraki Boulders von Otago,
  • die spektulären Alpenlandschaften von Christchurch, Wanaka, Queenstown und Fiordland.


Fluss- und Seengebiete:

  • der lange Waikato-Fluss im gleichnamigen Waikato,
  • die vielen verschiedenfarbigen und teils geothermischen Seen und die Rafting-Flüsse von Rotorua,
  • der idyllische abgelegene Waikaremoana-See beim East Cape,
  • die Huka Falls und der durch einen grossen Vulkanausbruch entstandene Lake Taupo,
  • die mehrtägige Whanganui River-Wanderung in Whanganui,
  • die klaren Pupu Springs bei Nelson,
  • die alpinen milchigen Tekapo- und Pukaki-Seen im Christchurch-Gebiet,
  • die klaren und vielästigen Wanaka- und Hawea-Seen bei Wanaka,
  • der wunderschöne blaue Lake Wakatipu und die atemberaubenden Rafting-Flüsse bei Queenstown,
  • die vielen ruhigen grün umwachsenen Seen und wilden Flüsse der Westküste,
  • die unberührten Seen und hohen Wasserfälle von Fjordland.


Küstenerlebnisse und Strände:

  • die unendlich langen wilden Westküstenstrände und die magischen Buchten und Inseln entlang der Ostküste von Northland,
  • die schwarzen Surfstrände und die friedlichen Küstenparks rund um Auckland,
  • die traumhaften Buchten der Coromandel,
  • die beliebten Surfstrände der Bay of Plenty,
  • die einsamen Strände um das East Cape,
  • die spektakulären abgelegenen Küsten und Leuchttürme von Wairarapa,
  • die vielverzweigten Sounds von Marlborough,
  • die goldenen Strände des Abel Tasman und der Golden Bay in der Region Nelson,
  • die berühmten wilden Strände voller Treibholz an der Westküste,
  • die gefährlichen kalten Ostküstenstrände um Christchurch und Dunedin mit den Buchten der Banks Peninsula und der Otago Peninsula,
  • die epischen Fjorde von Fjordland,
  • die beliebte wilde Catlins Coast und andere schöne Strände in Southland,
  • die Halfmoon Bay, Ulva Island und andere Küstenlandschaften von Stewart Island.


Tierbeobachtung:

  • Tauchen, Kiwi-Reservate und Schwimmen mit Delfinen in Northland,
  • die Muriwai-Tölpelkolonie,die Vogelinsel Tiritiri Matangi  und Wale bei Auckland,
  • die Meeresvögel in Miranda bei Coromandel,
  • die Glühwürmchen in den Waitomo-Höhlen in Waikato,
  • die Forellen beim Lake Taupo,
  • die Cape Kidnappers-Tölpelkolonie in der Hawke's Bay,
  • die Zwergpinguine in Wellington,
  • die Meeresvögel entlang der Farewell Spit bei Nelson,
  • die Meeres-Säugetiere von Kaikoura und die Hector’s Delfine bei Akaroa in der Region Christchurch,
  • die Pinguine bei Oamaru und Moeraki und die Albatrosse auf der Otago Peninsula bei Dunedin,
  • die Kea in den Alpen von Fjordland,
  • die Seebären,Seelöwen und Pinguine der Catlins Coast in Southland,
  • das Vogelparadies Stewart Island.
  • Siehe Tiere Neuseelands für mehr Infos.


Wanderungen:

  • die aussichtsreichen Küstenwanderwege von Northland und Coromandel,
  • die Regionalparks von Auckland,
  • die Wälder um den Waikaremoana-See beim East Cape,
  • die vielen Seen- und Waldwanderungen um Rotorua,
  • das berühmte Tongariro Crossing im Tongariro Nationalpark,
  • die Vulkanbesteigung des Taranaki,
  • der Queen Charlotte Track der Marlborough Sounds,
  • die Küstenwanderungen des Abel Tasman bei Nelson,
  • die unzähligen schönen Urwald-Wanderungen der Westküste inklusive Gletscherwanderungen,
  • die alpinen Wanderungen der Regionen Christchurch, Wanaka und Queenstown,
  • der Milford Track und andere traumhafte Wanderungen in Fjordland,
  • der Hump Ridge Track und andere kürzere Wanderungen in Southland,
  • der Rakiura Track auf Stewart Island.


Städte und Kultur:

  • das multikulturelle gigantische Auckland mit seiner modernen Skyline,
  • die Kulturhauptstadt Wellington in ihrer hügligen Hafenumgebung,
  • das sich neu erfindende und kreative Christchurch,
  • das aus weissem Sandstein gebaute und wunderbar erhaltene Oamaru,
  • die ehemalige Goldfieberstadt Dunedin mit ihrem schottischen Ursprung.


Aktivitäten und Sport:

  • Tauchen, Kayaken und Segeln in Northland und Coromandel,
  • vom Skytower springen und America’s Cup-Boote segeln in Auckland,
  • Boogieboarden in der Bay of Plenty,
  • Surfen und selber Jetboaten in Waikato,
  • Riverraften und Mountainbiken in Rotorua,
  • Reiten am East Cape,
  • Tandemspringen und Forellenfischen in Taupo,
  • Weindegustationen in der Hawke’s Bay und in Marlborough,
  • Skifahren in Tongariro,
  • Kanufahren in Whanganui,
  • Kayaken im Abel Tasman Nationalpark bei Nelson und in den Sounds von Marlborough,
  • Jetboaten, Bungy Jumpen und vieles mehr in Queenstown,
  • Fahrradtouren und vieles mehr in Wanaka,
  • historische Bahnfahrten und Cycle Trails in Otago und von Christchurch aus,
  • Helikopterflüge zu den Gletschern an der Westküste und generell über die Alpen.


Maori-Kultur:

  • der Sitz des grossen Ngapuhi-Stamms und die Waitangi Treaty Grounds in Northland,
  • der Te Urewera Nationalpark und andere traditionellen Gegenden in der Region East Cape,
  • das von erfolgreichen Maoristämmen geschaffene Kulturzentrum Rotorua mit seinen zahlreichen touristischen Angeboten,
  • die Marae-Übernachtungsmöglichkeiten im Whanganui Nationalpark,
  • das Nationalmuseum Te Papa in Wellington,
  • das eindrucksvolle Okains Bay-Museum nahe Christchurch und viele weitere Regionalmuseen im restlichen Land mit Schwerpunkten zur Maorikultur.
  • Siehe unsere Infos zur Maori-Kultur.


Abgelegene Ziele für Abenteurer:

  • der nördlichste Punkt der Nordinsel beim Cape Reinga in Northland,
  • Great Barrier Island und Waiheke Island im Hauraki Gulf nördlich von Auckland,
  • die aktive Vulkaninsel White Island in der Bay of Plenty,
  • der Te Urewera Forest und das East Cape,
  • der Forgotten World Highway bei Taranaki mit der unabhängigen Republik Whangamomona,
  • die Leuchttürme von Castlepoint und Cape Palliser in Wairarapa,
  • Farewell Spit in der Region Nelson,
  • die magischen Orte Karamea bzw. Kohaihai und Jackson Bay an der Westküste,
  • der Milford Sound und der Doubtful Sound in Fjordland,
  • die Highland Stations von Central Otago und in der Region Christchurch,
  • Bluff mit dem berühmten Wegweiser und die Catlins Coast in Southland,
  • natürlich Stewart Island südlich der Südinsel,
  • und auch die Chatham Islands sind bewohnt.


Für weitere Informationen im Zusammenhang mit Reiserouten siehe:

 
Banner