Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

Unterkunfts-Arten in Neuseeland

Qualmark ratingsNeuseeländer passen sich schnell neuen Trends an und das breite Spektrum an Unterkünften spiegelt diese Flexibilität. Zumindest die grösseren Betriebe werden von Qualmark bewertet, andere kategorisieren sich selbst. Die meisten Neuseeland-Reisenden wählen Holiday Parks, Backpacker-Unterkunft, Motels oder Bed and Breakfasts. Sie können Unterkunftsführer in den i-SITES (i site), i-SITEs, Buchhandlungen und in Unterkünften beziehen. (Die folgenden Zahlen in Klammern stehen für die bei Tourism New Zealand registrierten Anbieter).

Hotels (>200) und Lodges (>100)


Hotel-Tipps für Neuseeland

Obwohl das erste Hotel im Jahr 1840 eröffnet wurde, sind diese in Neuseeland weniger zahlreich als in anderen Ländern. Historische Hotels haben viel Charakter, ansonsten am besten konsultieren Sie Qualmark für den gebotenen Standard. In den wichtigsten Zentren finden Sie auch nationale und internationale Hotelketten. Lodges haben nur bis zu 20 Zimmer und schliessen oft auch Frühstück und Abendessen im Preis mit ein, im Idealfall bieten sie intime Unterkunft und hervorragende kulinarische Erlebnisse. Beachten Sie unsere eigenen Hotel-Tipps zu Neuseeland-Hotels oder benützen Sie die grösste Unterkunfts-Auswahl von Neuseeland (Travelbug):

Holiday Parks und Campingplätze (>400)

Neuseeländer lieben die Natur. Zwischen Weihnachten und Anfang Februar sind die Campingplätze voll mit Kiwifamilien, vor allem entlang den Küsten. Sie bieten eine kostengünstige Übernachtungsalternative und bringen Sie mitten hinein in die atemberaubende Landschaft.

Die meisten Orte haben zentrale Küche, Barbecue und Badeblocks, einige bieten sogar Schwimmbäder oder Hot Tubs. In vielen Parks müssen Sie bei Regen nicht im Zelt ausharren, sondern können in Hütten (‘Cabins’) übernachten.

Das Department of Conservation (DOC) verfügt über 250 Campingplätze mit Grundausstattung in den schönsten Schutzgebieten.

Gratis-Camping am Strand oder entlang der Strasse ist manchmal erlaubt, aber die Regeln unterscheiden sich von Bezirk zu Bezirk, am besten erkundigen Sie sich beim lokalen i-SITE über Möglichkeiten und Gefahren. Tourism New Zealand ratet von freiem Campen ab.

Backpacker-Unterkunft (>300)


Wenn alles was Sie brauchen ein Bett für die Nacht ist, dann finden Sie diese Art von Unterkunft sehr effizient. Sie können leicht mit anderen Reisenden in Kontakt kommen und Ihre Reise-Abenteuer teilen. Meist gibt es viele Informationen über die Region und einfachen Zugang zu vielen Aktivitäten. Es gibt immer eine gemeinsame Küche und Aufenthaltsräume, die den Kontakt einfach machen. Reisende schlafen normalerweise in Kajütenbetten, oft können Sie aber auch Doppel- und Einzelzimmer buchen, teils mit eigenem Badezimmer. Wenn Sie länger bleiben, lohnt sich eventuell eine Jugendherberge- oder Rabatt-Karte.

Motels und Motor Inns (>500)

Motels sind in Neuseeland weiter verbreitet als Hotels. Sie werben mit Verfügbarkeits-Schildern entlang der Strasse, oft kann man direkt vor dem Zimmer parken und in der Regel hat es eine Kochnische für die Zubereitung eines einfachen Abendessens. Sie bieten effiziente Möglichkeit zu Übernachten, vor allem, wenn Sie nicht im voraus buchen möchten. Ausserhalb der wichtigsten Zentren sind sie vielleicht schwieriger zu finden. Motor Inns sind in der Regel luxuriöser als Motels, Sie orientieren sich am besten anhand der Qualmark-Bewertung.

Bed & Breakfasts (>850) und Homestays (>150)

Diese Unterkünfte sind so vielfältig wie ihre Besitzer und Häuser, jedes ist einzigartig. Sie werden sehen wie die Einheimischen leben, oft können Sie sehr schöne Gärten oder luxuriöse Interieurs geniessen. Das Frühstück ist immer im Preis inbegriffen. Homestays servieren Ihnen auch hausgemachte Mahlzeiten, die in der Regel im Kreise der Familie genossen werden. Die meisten Gastgeber werden Gespräche lieben, sei es über Neuseeland im Allgemeinen oder über Insider-Tipps zur Region, um Ihnen mit Ihrer Reiseplanung zu helfen oder weil sie einfach an Ihren Erfahrungen interessiert sind. Vielleicht lernen Sie so sogar neue Freunde kennen!

Apartments and Baches (>4000)

Unterkunft NeuseelandNormalerweise wochenweise vermietet, so können Sie sich fühlen wie ein Kiwi im Urlaub. Wählen Sie einen Ausgangspunkt, um eine Region wirklich gut kennen zu lernen, sparen Sie Geld indem Sie Ihre Mahlzeiten selber kochen und geniessen Sie die Freiheit der eigenen vier Wände. Ein Ferienhaus wird im Norden der Insel als "Bach" bezeichnet, im Süden nennt man es eine "Crib". Viele Neuseeländer verbringen ihre Sommerferien stets in einer Familien-Bach in Strandnähe, einige sind selbstgebaut und einzigartig, können aber auch sehr einfach gehalten sein.

Luxuriöse Boutique-Unterkünfte (>10)

Übernachten Sie dort, wo auch Filmstars und Politiker Ferien machen, Neuseeland bietet einige unglaubliche Plätze inmitten atemberaubender Landschaft, die den ultimativen Luxus-Urlaub bieten. Seien Sie ebenfalls bereit, Weltklasse-Preise zu bezahlen.

DOC-Hütten (>950)

Das Department of Conservation (DOC) unterhält Hunderte von Hütten in abgelegenen Gebieten. Die einfachsten Hütten sind gratis, bessere und bediente Hütten kosten eine Gebühr. Erwarten Sie keinen Luxus, in der Regel gibt es weder Duschen, Warmwasser, Küchen noch Bettwäsche und Sie können keine Lebensmittel kaufen. Aber es erwartet Sie ein wahres Naturerlebnis. Einige sind leicht zugänglich, andere kann man nach einem Tag zu Fuss erreichen. Vorausbuchungen sind in der Regel erforderlich.

Privatunterkünfte

Das Couchsurfing- und Airbnb-Phänomen hat natürlich auch Neuseeland erreicht, speziell in teureren Zentren oder für längere Aufenthalte kann es hier sinnvolle Alternativen geben. Der Standard der Unterkunft kann durchaus so hoch sein wie in einem guten Hotel, auch normale Ferienwohnungen werden so angeboten, oft handelt es sich aber auch um ganz normale Zimmer in Häusern, die man mit den Eigentümern teilt. Das Risiko mag wegen mangelnder Professionalität ein bisschen höher sein, dafür hat man die Chance, eine gute Zeit mit netten Kiwis zu verbringen. Hier ist ein Gutschein von unserem persönlichen Airbnb-Konto für einen gelungenen Anfang!

Tourleader Neuseeland-Tipp

  • Mischen Sie die Unterkunftsarten für einige unvergessliche Erlebnisse! Beginnen Sie bei einem Hotel mit kostenlosem Flughafentransfer, lernen Sie mehr über Neuseeland mit ihren B&B-Gastgebern, entspannen Sie sich bei herrlichem Wetter in einer Cabin auf einem Campingplatz in der Natur, falls sie dem Highway entlang hetzen müssen übernachten Sie in einem Motel, und warum gönnen Sie sich nicht eine spezielle Luxus-Unterkunft für die letzten Tage Ihrer Reise?
  • Siehe unsere eigens recherchierten Hotel-Tipps für Neuseeland.
 
Banner
Banner