Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

Dunedin und Coastal Otago
-> Karte von Dunedin

Unsere Dunedin-Reisetipps:

  • Dunedin-Region Diese Region hat einige der besten Plätze für Tierbeobachtungen im Land, von Moeraki bis Oamaru und Otago-Halbinsel
  • Dunedin wurde von schottischen Siedlern gegründet, es trägt sogar die gälische Namensversion von Edinburgh
  • Das historische Viertel im viktorianischen Stil von Oamaru ist traumhaft schön, das am besten erhaltene historische Gebiet in Neuseeland
  • Die Otago-Halbinsel ist ein spannender Abstecher zu schönen und schroffen Küstenlandschaften
  • Die Moeraki Boulders in der Nähe vom State Highway 1 sind ein Muss für alle

Begegnungen mit Tierwelt und Geschichte


Die Otago-Küste erstreckt sich vom Waitaki-Fluss nördlich von Oamaru zum mächtigen Clutha River südlich von Dunedin.

Der Bezirk Waitaki bezaubert mit seiner eindringlichen Schönheit der Natur, ergänzt durch die historische weisse Architektur Oamarus. Reisende kommen hierher, um die vielfältige Tierwelt, idyllische Fischerdörfer und sanfte, grüne Weiden zu sehen.

Dunedin's dramatische Hügel umgeben einen langen, natürlichen Hafen, der Maori-Siedler schon vor mehr als vier Jahrhunderten anzog. In jüngerer Zeit wurde das Gebiet von Walfängern, Goldgräbern und Migranten aus Schottland und China angesiedelt. Erwähnenswert für seine historische Architektur ist Dunedin eine der am besten erhaltenen viktorianischen Städte in der südlichen Hemisphäre. Der flämische Renaissance-Stil des Bahnhofs ist ein herausragendes Beispiel für die vielen ausserordentlichen Gebäude. Auf der Türschwelle der Stadt (Otago-Halbinsel) finden Sie zudem eine unglaubliche Tierwelt - die seltensten Pinguine der Welt, eine Festland-Albatross-Kolonie, Pelzrobben und Seelöwen.

Otago und Dunedin Reisetipps: Gelbaugen-Pinguine beim Katikati PointDer Clutha-Bezirk, das Tor zum tiefen Süden, bietet ländliche Erfahrungen, hervorragendes Fischen und Tierbeobachtungen entlang majestätisch geschwungenen Stränden.

Die Universität von Otago wurde 1869 gegründet und ist Neuseeland älteste und grösste Universität. Dunedin geniesst seinen Ruf als Zentrum des Lernens, die Energie und Kreativität der lebendigen Studentenkultur bringt Spass in den Alltag von Dunedin.

Siehe hier für Hotels in der Region Dunedin.

Quelle: Tourismus Neuseeland

Highlights der Region Dunedin

  • Moeraki Boulders: Es dauerte etwa 60 Millionen Jahre, um diese bizarren Felsbrocken am Strand nördlich von Moeraki zu schaffen, dort liegen sie heute wie riesige Dinosaurier-Eier. Sie wurden durch Kristallisation um einen Kern herum gebildet und sind natürliche 'Konkretionen'. Weiter nördlich in Gehweite können Sie Otago und Dunedin Reisetipps: Gelbaugen-Pinguineinige Boulders noch in der Felswand stecken sehen, quasi während der 'Geburt'. Das Fischerdorf Moeraki selbst ist ein schöner Ort für einen weiteren Spaziergang.
  • Katiki-Leuchtturm und Shag Point: Der 'Katiki Point Penguin Trust' hat sich bestens um die hier residierende Gelbaugenpinguin-Kolonie gekümmert, es ist wahrscheinlich der beste Ort in Neuseeland, diese zu beobachten. Die Kolonie wird in heutigen Tagen fast mit Besuchern überrannt, bitte respektieren Sie daher die Schilder und Zäune, um zusätzliche Eingriffe in deren Lebensraum zu vermeiden. Weiter südlich am Shag Point geniessen die Pelzrobben ihre felsigen Plätze zum Sonnen entlang der Landzungen.
  • Otago und Dunedin Reisetipps: Steinbruch in OamaruOamaru: Inmitten all der Schönheit der Natur kann es überraschen, plötzlich auf dieses aussergewöhnliche Schmuckstück aus viktorianischer Zeit zu stolpern. Dies ist möglicherweise der einzige Ort in Neuseeland, wo man denken kann, in ein historisches englisches oder französisches Städtchen eingefahren zu sein. Oamaru verdankt seine Schönheit vor allem zwei Dingen: dem schönen weissen Kalkstein der Region, mit dem die Stadt erbaut wurde, und der Tatsache, dass der wirtschaftliche Abschwung in der Region so lange dauerte und so schlimm war. Die Gebäude wurden jahrzehntelang dem Verfall Otago und Dunedin Reisetipps: historisches Oamaruüberlassen, ohne Umbauten oder Abrisse, bis die Zeit reif war für eine Wiederentdeckung und sorgfältige Verjüngung der historischen Altstadt als Ganzes. Es ist nicht einfach nur altmodisch und schön, Oamaru hat dem Ganzen durch die Erfindung der Steampunk-Bewegung noch viel Würze zugesetzt: eine viktorianische Science-Fiction-Welt, die durch Dampf angetrieben wird. Die ganze Stadt scheint das zu unterstützen und sowohl das Steampunk-Hauptquartier als auch das jährliche Festival bieten urkomischen Spass! Auch ohne Steampunk ist die Gegend um die Harbour Street und die Tyne Street voll mit lebhaften und einladenden Geschäften und Cafés, lassen Sie sich mindestens 2 Stunden Zeit um die vielen Ecken hier zu erkunden. Ein ausgezeichneter Grund über Nacht zu bleiben ist die Zwergpinguin-Kolonie am anderen Ende des Hafens. Nicht nur die Zahl der Pinguine kann im Sommer in die Hunderte gehen, sondern auch die Besucherzahl, aus diesem Grund findet die tägliche Anreise der Otago und Dunedin Reisetipps: Kormorane in Oamaruscheuen niedlichen Burschen jetzt in einer Art Amphitheater mit Eintrittsgebührstatt. Es gibt im Süden der Stadt auch einen Beobachtungspunkt für Gelbaugenpinguine, auf dem Weg dorthin findet man im King George Park einen Aussichtspunkt hoch über dem Hafen. Literaturfreunde können das Haus besuchen, wo Janet Frame lebte (56 Eden Street). Weiter im Süden, etwas nördlich von Dunedin, war das 'Seacliff Lunatic Asylum' einst das grösste Gebäude in Neuseeland, der Hauptblock war 230 Meter lang und 70 Meter breit, im Jahr 1879 erbaut und 1945 abgerissen. 37 Patientinnen wurden 1942 in einem grossen Brand getötet, danach wurde es geschlossen. Da die restlichen Gebäude heute in Privatbesitz sind gibt es nicht mehr viel zu sehen, aber die Fahrt entlang der Küste über Karitane und Seacliff ist auf jeden Fall lohnenswert.
  • Otago und Dunedin Reisetipps: steilste Strasse der Welt in DunedinDunedin: Diese Stadt kann sich heutzutage nicht mehr mit Auckland vergleichen, aber es war einst die reichste Region Neuseelands, die organisatorische Drehscheibe des grossen Otago-Goldrausches, im Jahr 1848 von schottischen Siedlern gegründet. Sie bekam Neuseeland's erste Universität, den ersten 8 Stunden-Arbeitstag, die erste Tageszeitung und den ersten Stadtrat. Im Jahr 1881 wurde die Dunedin-Strassenbahn in Verkehr gesetzt, die erste derartige Anlage ausserhalb von San Francisco. Das Stadtzentrum rund um den achteckigen 'Octagon' beherbergt beeindruckende Gebäude wie den Dunedin Bahnhof, die St Paul-Kathedrale und dasOtago und Dunedin Reisetipps: steilste Strasse der Welt in Dunedin 'Dunedin Centre'. Neben dem Otago-Museum mit seinen traditionellen Sammlungen hat Dunedin jetzt ein neues Zugpferd, das 'Otago Settlers Museum', eine durch und durch moderne und fantastische Ausstellung, die die Geschichte der Stadt erzählt. Dunedin ist auch bekannt für den Botanischen Garten, der von internationaler Bedeutung ist. Es gibt in der Nähe des Bahnhofs sogar einen authentischen chinesischen Garten. Eine seltsame Attraktion ist die steilste Wohnstrasse der Welt, die Baldwin Street. Bei Otago und Dunedin Reisetipps: Universität von Dunedin35% Steigung ist sie ziemlich beängstigend und ein Erlebnis, die Besteigung zu Fuss ist empfehlenswerter als das Fahren. Ebenfalls in diesem Gebiet der Stadt ist der Signal Hill-Aussichtspunkt mit guter Aussicht. Wenn Sie einen authentischen Haushalt aus dem Jahr 1906 sehen wollen, können Sie das Olveston-Haus besuchen. Südlich der Innenstadt ist St. Clair mit einer Promenade entlang dem Surfstrand und einem öffentlichen Heisswasserschwimmbad. Es gibt auch ein Hai-Glocke, um Surfer zu warnen - wie wäre es mit einem Kurs in der lokalen Surfschule? Weiter im Süden gibt es den Tunnel Beach, ein wundervoller Ort mit Kliffs und einem Felsenbogen. Der zugängliche Tunnel wurde von einem Sohn des Stadtgründers Cargill gegraben, aber schlussendlich ist auf tragische Weise eine seiner Töchter am gleichen Strand ertrunken.Otago und Dunedin Reisetipps: Aramoana
  • Port Chalmers und Aramoana: Die Nordseite des Hafens ist viel weniger touristisch als die Otago-Halbinsel, aber hier findet man das historische Hafendorf von Dunedin - Port Chalmers - mit weiteren historischen Gebäuden und am Ende der Küstenstrasse liegen die schönen Strände und der lange Hafendamm von Aramoana. Dies ist ein guter Platz um Seevögel und Robben zu sehen, direkt gegenüber der anderen Hafenseite mit der Königsalbatross-Kolonie (man kann die weissen flauschigen Küken auf dem Hügel von weitem erkennen). Von oder nach Port Chalmers gibt es eine alternative Verknüpfung mit dem Highway 1 im Norden (Waitati), ideal um das Orokonui-Ecosanctuary zu besuchen oder wenn man Zeit hat, die schönen Strände von Doctors Point, Long Beach oder Purakaunui.
  • Otago und Dunedin Reisetipps: Takahe in OrokonuiOtago Peninsula: Die Otago-Halbinsel ist schön zu erkunden, idealerweise nimmt man einen Weg der Küste entlang und den anderen über die Highcliff Road. Die Küstenstrasse liegt oft direkt neben dem Wasser, mit schönen Bootsschuppen auf denen sich Kormorane sonnen. Portobello ist eine nette kleine Siedlung auf dem Weg zum Taiaroa Head, wo man die Royal Albatross-Kolonie findet (die weltweit einzige Festlandkolonie). Sehr informative Touren führen zu den grossen weissen Küken, die oft gelangweilt auf ihre Eltern warten - alles wird aus sicherer Entfernung angesehen, um die Vögel nicht zu verscheuchen. Das Department of Conservation betreibt auch eine Gelegenheit, um Zwergpinguine zu beobachten, die an Land kommen (Penguin Place). Es gibt auch grosse private landwirtschaftliche Betriebe auf der Halbinsel, die sich auf private Tierbegegnungen spezialisiert haben, trotz dem geschäftlichen Hintergrund sind sie aufgrund dem exklusiven und eingeschränkten Zugang tatsächlich eine interessante Alternative. Auf dem Weg zurück kann man die vielen schmalen und unbefestigten Strassen erkunden, die meisten Besucher entscheiden sich in Portobello wohl für die High Cliff Road und bekommen damit die Gelegenheit, auf dem Weg auch noch die berühmten Larnach Castle Gardens zu besuchen.

Empfehlenswerte Dunedin- und Otago-Wanderungen

  • Dunedin Botanic Garden - diverse Spaziergänge, Great King Street oder Lovelock Avenue, Dunedin

Otago und Dunedin Reisetipps: Tunnel Beach südlich von Dunedin

  • Lover's Leap & The Chasm - über Kliffs zum Sandfly Beach (2 h retour), Sandymount Road Car Park, Otago Peninsula
  • Tunnel Beach Track (1 h retour), Blackhead Road und dann Green Island Bush Road, südlich von Dunedin
  • Oamaru Public Gardens - von 1876, mit Vogelvolieren, Chelmer Street oder Isis Street, Oamaru
  • Taieri River Track - der Taieri-Schlucht entlang (2 h ein Weg oder kürzer), von der Brücke bei Taieri Mouth
  • Sutton Salt Lake - Neuseeland's einziger Salzsee (aber nur halb so salzig wie Meereswasser) mit Rundweg (1 h), Kidds Road, südlich von Middlemarch

Empfehlenswerte Dunedin- und Otago-Aussichtspunkte

  • Signal Hill, Signal Hill Road, Dunedin
  • Mount Cargill - 676 m hoch mit Blick auf die Otago Peninsula, Zugang via Campbell Road oder zu Fuss von Bethune's Gully bei der Norwood Street, Dunedin
  • Bracken View Lookout, beim Northern Cemetery nahe Botanic Garden, Lovelock Avenue, Dunedin
  • Soldier's Memorial, Highcliff Road, Otago Peninsula
  • Rotary Park Lookout, oberhalb McKerrow Street, Highcliff Road, Otago Peninsula
  • Port Chalmers Memorial Lookout, Blueskin Road, Port Chalmers
  • King George Park Lookout, Test Street, Oamaru
  • Kurow Hill Lookout (45 min ein Weg), Grey Street, Kurow

Empfehlenswerte Dunedin- und Otago-Museen

  • Otago Museum, Great King Street, Dunedin
  • Toitū Otago Settlers Museum, Queens Gardens, Dunedin
  • Dunedin Public Art Gallery, The Octagon, Dunedin
  • Hocken Collections - Uare Taoka o Hākena, Parry Street, Dunedin
  • Port Chalmers Museum, Beach Street, Port Chalmers
  • North Otago Museum, Thames Street, Oamaru
  • The Forrester Art Gallery - im Gebäude der Bank of New South Wales von 1884, Thames Street, Oamaru
  • The Vanished World Centre - über lokale Geologie und Fossilien, State Highway 83, Duntroon
  • Maniototo Early Settlers Museum, Earne Street, Naseby

Karte der Region Dunedin

Siehe eine grosse Karte von Neuseeland

Zurück zu den Regionen Neuseelands

 
Banner