Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

Southland
-> Karte von Southland

Unsere Southland-Reisetipps:

  • Region Southland - Bluff Schild mit DistanzenInvercargill ist eine Stadt mit allerlei Charakter, berüchtigt für ihr kühles Klima, aber auch die Heimat der 'World's Fastest Indian' und auch wenn es regnet gibt es viel zu tun
  • Wenn Sie denken, Neuseeland sei abgelegen, dann warten Sie, bis Sie Stewart Island gesehen haben - es ist gut erreichbar mit der Fähre oder dem Flugzeug, beide Transportmöglichkeiten beinhalten Optionen für sichere Parkplätze und man kann in diesem Vogelparadies in 3 Tagen schon sehr viel entdecken
  • Riverton und Colac Bay sind interessante Stopps auf dem Weg von/nach Fiordland
  • Die Catlins-Küste: Diese wilde abgelegene Strecke der Südküste bietet nicht soviel touristische Infrastruktur wie andere Regionen, aber es ist dennoch eines der beliebtesten Gebiete für viele Reisende, die besonders authentische Erfahrungen und unberührte Natur suchen - Wald-Wasserfälle, Strände mit Leuchttürmen und die Tierwelt sind die Hauptattraktionen

Landschaft, um Deine Seele zu beruhigen


Im Gegensatz zu der Trockenheit in Central Otago ist Southland üppig und grün. Ruhige Gewässer locken Fliegenfischer auf der Suche nach Bachforellen. Der beinahe unberührte südliche Regenwald bietet viele Möglichkeiten für Tageswanderungen. Die erstaunliche Catlins Coast verspricht Tierbegegnungen und Attraktionen wie die Curio Bay - ein versteinerter Wald von subtropischen Kauri- und andere Bäumen aus dem Jura-Zeitalter.

Die grösste Stadt Southlands ist Invercargill, eine Stadt mit mehr als 50'000 Menschen. Besucher kommen, um die eleganten viktorianischen Gebäude, Gärten und Landschaftsparks zu bewundern. Invercargill ist um den schönen Queens Park herum gebaut - ein 80 Hektar grosser Garten mit Tieren und Sportplätzen. Neben einem 18-Loch-Golfplatz beherbergt der Park Tiergehege, ein Vogelhaus, Spielplätze und das Southland Museum.

Eine halbe Stunde Autofahrt südlich von Invercargill ist der Fischerhafen von Bluff - die Heimat der berühmten Bluff-Austern und einem lebhaften jährlichen Austern-Festival (Mai).

Von Bluff können Besucher mit der Fähre weiter nach Stewart Island fahren - ein Paradies für die einheimische Vogelwelt und der einzige Ort in Neuseeland, wo man Kiwi in ihrem natürlichen Lebensraum leicht zu Gesicht bekommt. Stewart Island ist ein ökologisches Wunderland, der Lärm der Zivilisation wird durch begeistertes Vogelgezwitscher und Meeresrauschen ersetzt. Buchen Sie ein Rendezvous mit einem Kiwi, besuchen Sie zu Fuss das Ulva Insel-Vogelschutzgebiet oder geniessen Sie einen der vielen Wanderwege.

Die Catlins-Küste windet sich zwischen Fortrose und Kaka Point dem Ozean entlang, sie führt Sie zu spannenden Naturerlebnissen, schönen Wasserfällen und rustikaler Ackerland-Landschaft. Die Strände, Wald-Spaziergänge und nostalgische Gastfreundschaft werden Ihr Herz erobern.

Siehe hier für Hotels in der Region Southland.

Quelle: Tourismus Neuseeland

Highlights der Region Southland

  • Southland Reise-Tipps: Burt Munro MotorräderInvercargill: Dies ist Neuseeland's südlichste Stadt, ein guter Stopp, um die kostenlose 'Southland Museum & Art Gallery' und den angrenzenden Botanischen Garten mit seinen Volieren zu besuchen. Das Motorrad aus dem Film 'World's Fastest Indian' (Mit Herz und Hand) wurde hier von Burt Munro gebaut, man kann seine Werkstatt, die Geschwindigkeitsrekords-Motorräder und viel mehr in der bizarren Umgebung des lokalen Hammer Hardware-Baumarkts bewundern (168 Dee Street). Auf dem Oreti Beach hat er seine schnellen Motorräder getestet, dies ist übrigens auch ein atemberaubender Strand für Ihren ersten oder letzten West Coast-Sonnenuntergang, einer der sichersten fahrbaren Strände in Neuseeland! Der Invercargill-Wasserturm aus dem Jahr 1889 bietet eigentlich eine tolle Aussicht, ist jetzt aber leider wegen Erdbebenrisiken geschlossen.
  • Southland Reise-Tipps: Burt Stewart IslandStewart Island: Von Bluff mit seinem Aussichtshügel und den berühmten Schildern an seiner südlichen Spitze, können Sie die Fähre zu einem der wirklich besonderen Orte in Neuseeland nehmen. Stewart Island fühlt sich extrem abgelegen an (was es ja tatsächlich ist), und die Vogelwelt ist erstaunlich. Die Halfmoon Bay wird in den Abendstunden von kreischenden Kaka-Papageien belagert (vor allem auf dem Observation Rock, wo der Sonnenuntergang auch am besten ist), die Wälder sind voller Vogelgesänge, am meisten auf Ulva Island (die man mit dem Wassertaxi für eine 3-stündige Rundwanderung gut erreichen kann), einer der Great New Zealand Walks ist ebenfalls auf Stewart Island (der Rakiura Track) und in der Mason Bay auf der anderen Inselseite haben Sie sogar bei Tageslicht eine gute Chance, einen grossen Stewart Island Brown Kiwi (Tokoeka) herumlaufen zu sehen.
  • Von Invercargill nach Manapouri: Riverton ist ein interessanter Ort an dieser Küste, mit schönen Buchten und einem guten Aussichtspunkt auf dem lokalen Hügel (Mores Lookout), es ist eines der wenigen südlichen Zentren mit einem grossen Maori-Anteil. Das lokale 'Te Hikoi Southern Journey Museum' erzählt die Geschichte der Siedler in Southland. Colac Bay ist ein weiterer schöner Ort, der besonders Surfer anlockt. Sie werden zwischen hier und Te Waewae Bay die seitwärts gelehnten Macrocarpa-Bäume bemerken, ein Zeichen des besonders starken Südwestwinds in dieser Region. Ein weiterer Great New Zealand Walk, der Hump Ridge Track, beginnt beim Rarakau-Parkplatz in der Te Waewae Bay. Auf dem Weg nach Manapouri können Sie die Clifden-Höhlensysteme erkunden oder einfach bei der historischen Clifden-Hängebrücke aus dem Jahre 1899 halten, mit 111 Metern war es einst die grösste derartige Brücke in Neuseeland.
  • Southland Reise-Tipps: Waipapa Point

    Die Leuchttürme der Catlins-Küste: Nugget Point hat einen von Neuseelands berühmtesten Leuchttürmen, er liegt am Ende eines langen Bergrückens mit Steilwänden links und rechts, wilder Brandung auf den Klippen und Robben auf den Felsen, und einem dramatischen Blick auf das offene Meer über eine Reihe von Inselchen hinweg. Der Ausblick kann bei Sonnenuntergang spektakulär sein. Waipapa Point und Slope Point sind zwei weitere Leuchttürme an windigen Standorten, ebenfalls mit Tierwelt (Robben, Seelöwen, Vögel) und grossen Wellen.
  • Die Wasserfälle der Catlins-Küste: Die McLeans Falls sind am empfehlenswertesten, allein der Weg lohnt sich, denn das Besondere ist mehr als die Gegend an sich als der Wasserfall selbst. Vom unteren Wasserfall sollte man die Treppe weiter nach oben nicht verpassen. Die Purakaunui Falls und Matai Falls sind etwas weniger beeindruckend, aber immer noch schön.
  • Porpoise Bay und Curio Bay: Ein spektakulärer Ort, zuerst die wunderschöne Porpoise Bay auf der einen Seite mit einer guten Chance, Hector-Delfine zu sehen und die wilde Curio Bay mit ihrem versteinerten Wald und Gelbaugenpinguinen auf der anderen Seite - dazwischen ein Campingplatz. Die Pinguine kommen vor Einbruch der Dunkelheit an die Küste, aber erhöhte Besucherzahlen haben die Zahl der an Land kommenden Pinguine deutlich reduziert.
  • Andere Plätze an der Catlins-Küste: Das Jacks Blowhole ist ein 200 Meter vom Meer entfernter Wellenkessel, dessen Besuch sich bei Flut und rauer See wirklich lohnt (Zugang von Jacks Bay). Cannibal Bay und Surat Bay sind weitere wilde Strände mit der Möglichkeit, Seelöwen und Robben sehen.
  • Tipps für die Tierbeobachtung: Pinguine sind früher den ganzen Tag hindurch an Land gekommen, heutzutage bevorzugen sie aber lieber die Sicherheit der Dämmerung. Bitte nehmen Sie Abstand zu den scheuen Tieren und nähern Sie sich nicht, auch wenn diese krank aussehen, wie es während ihrer Mauser scheint. Robben und Seelöwen sind sehr scheu und fliehen in der Regel vor Menschen, die ihre Ruhe stören, halten Sie zumindest 10 bis 15 Meter Entfernung. Die Tiere können auch durchaus beissen, wenn sie in die Enge getrieben werden.

Die besten Southland-Wanderungen

  • Southland Reise-Tipps: Oreti BeachBorland Nature Walk (40 min retour), Borland Road, Monowai
  • Tuatapere Hump Ridge Track - die neueste der 'grossen Wanderungen Neuseelands' (55 km, 3 Tage), Start beim Rarakau Car Park, Bluecliffs Beach, Te Waewae Bay
  • Te Wai Korari Wetland Reserve (20 min retour), vor dem östlichen Ortsausgang von Riverton
  • Queens Park, Invercargill
  • Purakaunui Falls (20 min retour), Purakaunui Falls Road, südwestlich von Owaka, Catlins
  • Matai Falls (30 min retour), Table Hill Scenic Reserve, Papatowai Highway bzw. Southern Scenic Route, 18 km südlich von Owaka, Catlins
  • McLean Falls (40 min retour), Rewcastle Road, an der Southern Scenic Route, Catlins
  • Surat Bay Wildlife Walk (30 min retour), Newhaven Road, Catlins
  • Jacks Blowhole Track - Küstenwanderung (1 h retour), Jacks Bay, Catlins
  • Rakiura Track - eine weitere 'grosse Wanderung Neuseelands' (32 km, 3 Tage), Stewart Island
  • Ulva Island - diverse Wandermöglichkeiten, per Wassertaxi von Golden Bay, Stewart Island
  • Acker's Point Lighthouse (3 h retour), von Elgin Terrace und Leask Bay Road, Stewart Island
  • Horseshoe Point - Rundweg zwischen Horseshoe Bay und Bragg Bay (3-4 h retour), Stewart Island

Die besten Southland-Aussichtspunkte

  • Southland Reise-Tipps: viele Wege führen nach BluffMcCrackens Rest Lookout, an der Southern Scenic Route, Te Waewae Bay
  • Mores Reserve (20 min retour), Richard Street, Riverton
  • Bluff Hill (5 min retour), Flagstaff Road, Bluff
  • Stirling Point, Ende vom State Highway 1, Bluff
  • Waipapa Point Lighthouse (10 min retour), Waipapa Lighthouse Road, Catlins
  • Slope Point - südlichster Punkt Neuseelands (40 min retour), Slope Point, Catlins
  • Florence Hill Lookout, über der Tautuku Bay an der Southern Scenic Route, Catlins
  • Nugget Point Lighthouse (20 min retour), The Nuggets Road, Catlins
  • Observation Rock (30 min retour), Excelsior Street, Oban, Stewart Island

Die besten Southland-Museen

  • Southland Museum and Art Gallery - mit Tuatara-Terrarien, Gala Street, Invercargill
  • Anderson Park Art Gallery, McIver Road, Invercargill
  • Bluff Maritime Museum, Foreshore Road, Bluff
  • Te Hikoi - Southern Journey, Palmerston Street, Riverton
  • Owaka Museum, Catlins Information Centre, Campbell Street, Owaka, Catlins
  • Eastern Southland Gallery, Norfolk Street, Gore
  • Gore Historical Museum, Hokonui Drive, Gore
  • Rakiura Museum, Halfmoon Bay, Stewart Island

Karte der Region Southland

Siehe eine grosse Karte von Neuseeland

Zurück zu den Regionen Neuseelands

 
Banner