Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

Waiheke Island
-> Karte von Waiheke Island

Waiheke Island-Tipps - Laden zum Einkaufen in der Little Oneroa Bay

Unsere Waiheke Island-Reise-Tipps:

Waiheke Island-Tipps - Sehenswürdigkeiten

  • Spaziergang von der Fähre zum niedlichen Dorf Oneroa und seinem schönen langen Strand
  • In den Kunstgalerien stöbern und Waiheke‘s Sehenswürdigkeiten wie die berühmten Skulpturengärten besuchen
  • In einem der trendigen Weinberge ein luxuriöses Mittagessen geniessen
  • Ungefähr 40 attraktive Strände und Buchten laden zum schwimmen und relaxen ein
  • Dank dem Te Ara Hura Insel-Rundweg findet man die schönsten magischen Ecken dieser kleinen pazifischen Insel!

Waiheke Island-Tipps - Palm Beach-Panorama

Inselparadies für Maori, Hippies und Superreiche!


Man würde nicht erraten, dass Waiheke nur 18 km von Auckland entfernt ist - eigentlich ist es nur ein sehr spezieller Vorort dieser riesigen Metropole. Es ist auch nur eine von vielen Inseln im Hauraki Gulf, aber dank der kurzen Fährenfahrt direkt in’s Zentrum von Auckland ist sie für etwa 1‘000 beneidenswerte Pendler (insgesamt 9‘000 Einwohner) ideal, um am Grossstadtleben teilzunehmen und dennoch das Leben auf einer Insel zu geniessen.

Etwa 40 Buchten und Strände wollen fotografiert werden, dazwischen gibt es viele verschiedene Wanderwege. Waiheke ähnelt durchaus einer echten polynesischen Insel: subtropische Gärten mit Palmen, überall einladende Ferienhäuser, Ortschaften mit Maori-Namen, Waiheke Insel-Tipps und Sehenswürdigkeiten - Matiatia Headlandviele wunderschöne Badestrände, lächerlich kurze Distanzen (nur 19 km von Westen nach Osten), und die Höchstgeschwindigkeit auf der schnellsten Strasse beträgt 60 km/h!

Das Inselleben hat im Laufe der Jahrhunderte sehr unterschiedliche Bewohner angezogen. Die Besiedlung begann vor etwa Tausend Jahren mit den ersten Maori, über die Jahrhunderte waren es viele verschiedene Stämme, die kamen und gingen. Der heutige dominierende Stamm, der seit den 1700er Jahren die Insel in Anspruch nahm, heisst Ngati Paoa. Sein Versammlungshaus namens Piritahi Marae wurde vor kurzem gründlich renoviert, man findet sein wunderschön geschnitztes Eingangstor am westlichen Ende des Blackpool-Strandes. Waiheke Island hatte ebensoviele viele Namen im Laufe der Zeit, der aktuelle steht für 'fallende Wasser'.

Waiheke Island-Tipps - Luxus für Reiche

Spätere Siedler waren Schafzüchter, gefolgt von Hippies, die die Sonne, den Frieden und die Einfachheit des Lebens auf der Insel genossen. Inzwischen sind es neben Weinbauern vor allem immer mehr wohlhabende Aucklander, die Waiheke als Wochenendheimat wählen, sei es im eigenen oder im gemieteten Haus (ein Ferienhäuschen nennt man auf der Nordinsel ‚Bach‘ - falls man selber eines mieten möchte). Dank den Fähren ist es mittlerweile auch kein Problem, auf Waiheke fest zu wohnen und nach Auckland zu pendeln. Neuseeland‘s Superreiche haben in der Regel auch ein 'Ferienhaus' hier, entlang der Küste kann man viel moderne und imposante Architektur sehen, die woanders selten ist, bis hin zu den teuersten Immobilien des Landes.

Hier ist ein Link zu Unterkünften auf Waiheke Island.

Waiheke Island-Highlights

  • Waiheke Island-Tipps - Oneroa BayNach Ankunft mit der Fähre in der hübschen Matiatia Bay finden die meisten Besucher ihren Weg zum Dorf Oneroa, das einen einfachen (aber nicht wirklich kurzen) Fussmarsch entfernt ist. Oneroa ist das schönste kleine Dorf auf der Insel, mit seinen vielen Geschäften, Kunstgalerien, Cafes und Restaurants gut ausgerüstet, um Touristen und Wochenendaufenthalter zu bezaubern. Sein wunderschöner Strand, der sich entlang der Bucht erstreckt, ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt und im Sommer perfekt zum Schwimmen. Der Strand von Blackpool mit dem lokalen Maori-Haus - Piritahi Marae - liegt direkt gegenüber auf der südlichen Seite der Insel, mit weniger als einem Kilometer Distanz zwischen beiden Stränden. Auf dem Blackpool Beach kann man in den Sommermonaten auch oft die im Herbst nach Sibirien migrierenden Godwit-Vögel sehen.
  • Waiheke Island-Tipps - Little Oneroa BayDie Little Oneroa Bay liegt nur ein bisschen weiter von Oneroa hinter einem felsigen Hügel, ebenso gut zum Schwimmen und mit einem süssen kleinen Milchladen ('Dairy') dem Strand gegenüber. Das nächste beliebte Ziel ist Palm Beach mit weiteren schönen Lavafelsen und einem kleinen alten Palmenhain am östlichen Ende, am besten nimmt man eine Landkarte mit, denn das hügelige Labyrinth von Strassen kann einen leicht in die Irre führen (nicht, dass das auf dieser kleinen Insel ein wirkliches Problem sein könnte...).
  • Waiheke Sehenswürdigkeiten - Onetangi-StrandOnetangi Beach ist ebenso schön und einen Besuch wert, der letzte dicht mit Ferienhäusern überbaute Ort in diese Richtung, aber der Strand ist garantiert lang genug, um ein einsames Plätzchen im weissen Sand zu finden. Einmal im Jahr findet hier ein Pferderennen statt.
  • Die östliche Hälfte der Insel ist sehr ruhig, mit nur wenigen oft besuchten Sehenswürdigkeiten abgesehen von den Weingütern. Eine ist die winzige Siedlung Orapiu im Südosten mit zwei Bootsstegen und die andere ist die Stony Batter Historic Reserve mit ihren Befestigungen vom zweiten Weltkrieg, inmitten von interessanten Felsformationen. Die Strasse dorthin ist nach der Orapiu-Abzweigung unasphaltiert und teils sehr steil, die Reserve selbst ist nur mit einem weiteren Spaziergang vom Parkplatz aus zu erreichen.
  • Waiheke Sehenswürdigkeiten - Kunst in der Kuakarau BayEine weitere schöne Halbinsel beherbergt Rocky Bay, Kuakarau Bay und Omiha Bay, die schattige Waldumgebung ist ein Kontrast zu den mehr entwickelten nordwestlichen Gebieten. Ostend und Surfdale sind die Servicezentren der Insel, mit einem Supermarkt und vielen anderen Geschäften für Einheimische, aber es gibt auch einen attraktiven Samstagmarkt, der viele Besucher anzieht. Viele der restlichen Halbinseln enden bei Privatstrassen zu riesigen Villen, dies sind sowohl grosse alte Landhäuser als auch futuristische modernste Luxus-Architektur, oft auf enormen Grundstücken mit Strandzugang.
  • Waiheke Sehenswürdigkeiten - WeinbauDie rund 30 Weinberge sind um die Insel verteilt, auch in den entferntesten Ecken wird noch Wein angebaut. Der Weinbau nutzt das trockenere und mildere Ozeanklima und eine grosse Variation von Böden in hügeligen Landschaften. Die ersten Betriebe begannen in den 50er-Jahren, der Sektor nahm aber erst ab 1990 wirklich zu. Ein einfacher Tagesausflug von Auckland ermöglicht Kellertürverkäufe und eine speziell erfolgreiche Weinberg-Restaurant-Szene. Beliebte Trauben sind Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Malbec und Pinot Gris.
  • Waiheke Sehenswürdigkeiten - schöner Strand von OnetangiDie besten Badestrände auf der Waiheke-Insel sind vermutlich der lange und zentrale Oneroa Beach ('One' = Strand, 'Roa' = lang ...) und Little Oneroa Beach, nur ein bisschen weiter, beide leicht zu erreichen für Fährenpassagiere. Auch der Palm Beach ist ein Favorit, mit schönen Felsen an einem Ende und den erwähnten Palmen, er ist auch etwas weniger touristisch, weil er für die meisten Besucher nicht mehr einfach zu Fuss erreichbar ist. Der Strand von Onetangi ist fast 2 km lang, im letzten der dicht besiedelten Gebiete. Natürlich gibt es noch viel mehr kleinere Strände und felsige Buchten rund um die Insel, die nach Süden ausgerichteten sind nur leicht weniger ansprechend, da sie aus Steinen und nicht aus Sand bestehen. Viele Strände haben felsige Seitenbuchten, in denen FKK und Naturisten toleriert werden - wohl ein Überbleibsel der Hippiezeiten (abgesehen von solchen lokalen Ausnahmen ist FKK in Neuseeland sonst generell verboten). Wer auf seiner Reise einmal nackt baden möchte, ist hier folglich am richtigen Ort!
  • Waiheke Sehenswürdigkeiten - WandernWaiheke Island ist ideal zum Schwimmen, Essen und Einkaufen, aber auch zum Wandern! Von Little Oneroa Bay aus ist der Te Ara Hura-Wanderweg besonders interessant, er führt der Küste entlang, über felsige Klippen und andere Buchten wie Sandy Bay und Enclosure Bay, zum schönen Palm Beach und weiter.

Wie kommt man nach Waiheke Island?

Je nachdem, ob man zu Fuss oder mit eigenem Transport reist, gibt es zwei Fährhäfen zur Auswahl. Die meisten Fusspassagiere nehmen eine Fähre vom Wynyard-Viertel in der Innenstadt von Auckland zur Matiatia-Bucht am westlichen Ende von Waiheke.

Waiheke Transport - Sealink Ferry / FähreVon Matiatia Bay kann man entweder direkt zum Dorf Oneroa wandern oder den Weg mit einem Bus/Taxi fahren. Wenn man nicht auf der Strasse laufen will gibt es einen Wanderweg parallel zur Strasse in der ‚Atawhai Whenua Reserve‘, der Zugang vom Strand her liegt hinter der Brücke. Die Matiatia Bay liegt auch auf dem Insel-Rundwanderweg Te Ara Hura, aber von hier sind es entweder 2,5 Stunden zu Fuss nach Oneroa oder über 5 Stunden nach Blackpool. Im Fährterminal oder in Oneroa kann man auch Autos, Fahrräder oder Roller mieten, Touristenbusse buchen - viele Transportmöglichkeiten fü ebenso viele Besucher!

Wer das Auto oder Motorrad mitnehmen möcht nimmt eine Fähre von der Half Moon Bay zur Kennedy Wharf an der Südspitze von Waiheke Island. Infrastruktur und Lage eignen sich hier nur für selbstfahrende Besucher.

Die besten Waiheke Island-Wanderungen

  • Waiheke Insel - Wanderungen auf dem Te Ara Hura-RundwanderwegTe Ara Hura Rundwanderweg - 4 Tage lang rund um die Insel zu allen besten Plätzen
  • Oneroa Bay nach Palm Beach - wahrscheinlich die beste Strecke des Te Ara Hura-Wanderwegs, mit dem Bus zurück nach Oneroa oder zum Fährhafen bei Matiatia (2,5 h)
  • Matiatia Bay nach Oneroa via Atawhai Whenua Reserve - 40 Minuten leicht bergauf im Wald zwischen dem Fährhafen und dem Touristenzentrum der Insel
  • Matiatia-Headland-Wanderweg - wo  alljährliche der berühmte Skulpturen-Weg (Sculpture on the Gulf) stattfindet, am Ende des Matiatia-Strandes, zurück via Nick Johnstone Drive und Oneroa (2,5 h)
  • Stony Batter Historic Reserve - Tunnel aus dem 2. Weltkrieg (ev. sind diese geschlossen) und Befestigungen (25 m hin), Zugang vom Parkplatz auf der Man O 'War Bay Road
  • Whakanewha Regional Park - Waldpfade wie der Pa Loop Track (30 min) zu einer alten Maori-Befestigung mit Aussichtspunkt, Zugang bei 75 Gordons Road

Die besten Waiheke Island-Aussichtspunkte

  • Waiheke-Insel-Tipps - AussichtspunkteOneroa Bay-Aussichtspunkte - von der Beach Parade, die Treppen hinauf in der Newton Road Reserve und ein Ausblick von einem Felsen bei der Kirche
  • Aussicht auf den Palm Beach von der Great Barrier Road
  • Onetangi Beach-Aussichtspunkt - von der Treppe in der Belle Terrace Reserve am östlichen Ende des Strandes
  • Aussichtspunkt vom höchsten Punkt des Delamore Drive

Die besten Waiheke Island Museen

  • Waiheke Museum, Onetangi Straight
  • Whittakers Musical Museum, Korora Road

Waiheke Island-Karte


Siehe eine grosse Neuseeeland-Karte

Andere Inseln im Hauraki Golf, die man von Auckland aus besuchen kann:

  • Rangitoto Island
  • Motutapu Island
  • Rotoroa Island
  • Rakino Island
  • Tiritiri Matangi
  • Kawau Island
  • Great Barrier Island

Zurück zu den Regionen Neuseelands

Waiheke-Insel-Tipps - Supermarket-Shop in Oneroa

Waiheke-Insel-Tipps - Maori-Haus

Waiheke-Insel-Tipps - Stony Batter Reserve

Waiheke-Insel-Tipps - Matiatia Strand

Waiheke Island-Tipps - Strand im Osten der Insel

Waiheke-Insel-Tipps - schönes Haus

Waiheke-Insel-Tipps - Oneroa-Bucht

Waiheke-Insel-Highlights - Schafe

Waiheke-Insel-Highlights - Strand bei der Kennedy-Wharf

Waiheke-Insel-Highlights - Baden

Waiheke-Insel-Tipps - Enclosure Bay

Waiheke-Insel-Tipps - Sandy Bay

Waiheke-Insel für Kunst - Skulpturen Trail

Waiheke-Insel-Tipps - Otakawhe Bay

Waiheke-Insel-Tipps - Matiatia Bucht

 
Banner