Reisen Neuseeland Tourleader Neuseeland

West Coast
-> Karte der West Coast

Unsere Westküsten-Reisetipps:

  • West Coast-Region Die Westküste (West Coast) ist eine der grössten Regionen Neuseelands, eine direkte Fahrt von Westport im Norden bis nach Haast im Süden ist 420 km weit, von Kohaihai nach Jackson Bay sind es sogar 575 Kilometer!
  • Wirklich spektakulär sind nicht nur die wilden Strände und Gletscher, sondern auch die Wanderungen im Regenwald - planen Sie genügend Zeit ein für ein paar 2-3 Stunden-Ausflüge
  • Auch die Anreise ist etwas Besonderes, entweder über den Buller Gorge (Schlucht), die Arthur-, Lewis- und Haast-Pässe oder mit der TranzAlpine-Bahn - eine der schönsten Bahnreisen der Welt
  • All diese wilde Schönheit hat leider einen Fluch - Sandfliegen - diese sind aber bezwingbar, solange man nicht kratzt!

Die wildeste Seite von Neuseeland


Mit ihrer kleinen Einwohnerzahl bewahrt die West Coast das Gefühl einer Pionierzone. Ein wilder Ort, bekannt für Flüsse und Regenwälder, Gletscher und geologische Wunder. Legenden und Geschichten aus der Vergangenheit klammern sich an jedes Merkmal der Landschaft.

Maori waren die ersten, die die Westküste auf der Suche nach dem heiligen Pounamu (Nephrit oder Greenstone) entdeckten. Das Goldfieber in den 1860er Jahren brachte auch die Europäer hierher, von denen später viele blieben, um in Landwirtschaft, Forstwirtschaft oder anderen Unternehmungen tätig zu sein.

Die Einheimischen sind unter dem Begriff 'Coasties' bekannt, einem Synonym für Freundlichkeit und Gastfreundschaft. Durch die südlichen Alpen vom Rest von Neuseeland isoliert, haben die 'Coasties' eine ausgeprägte eigene Kultur entwickelt. Ihre Werte bezüglich Selbstvertrauen, gegenseitiger Unterstützung und Loyalität sind heute so stark, wie sie auch vor 100 Jahren waren.

Alte Flüsse aus Eis: Von all den Gletschern in den südlichen Alpen haben sich nur der Franz Josef- und Fox-Gletscher bis zu den Regenwäldern hinuntergeschlichen. Diese riesigen Gletscherzungen haben sich in ihren Tälern bis nur 250 Meter über dem Meeresspiegel hinuntergedrückt, aber seit einiger Zeit sind sie mit rasanter Geschwindigkeit auf dem Rückzug.

Reisetipps zur West Coast/Westküste: PunakaikiDie Pancake Rocks in Punakaiki gehören zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Westküste. Die faszinierenden 'Pfannkuchen' sind dünne, horizontale Schichten von Kalkstein, etwa zwei bis vier Zentimeter dick.

Die Oparara Arches: Der grösste der drei Bögen im Oparara-Kalkstein ist ein natürlicher, 200 Meter langer Tunnel, 49 Meter breit und 37 Meter hoch. Ein Wanderweg am Flussufer führt Sie durch einen Silberbuchenwald zu diesem abgelegenen Wunder.

Siehe hier für Hotels in der West Coast-Region.

Quelle: Tourismus Neuseeland

Highlights der Region West Coast

  • Karamea: Wenn Sie Punakaiki mit all den exotischen Nikau-Palmen mögen (oder sich darauf freuen), dann zögern Sie nicht, weiter nach Norden auch in die abgelegene Region Karamea zu fahren, bis nach Kohaihai, dem südlichen Ende des Heaphy Tracks. Nikau-Palmen und magischer Wald spiegeln sich in Rot gefärbten Flüssen - hier finden Sie genau das, weshalb Sie Ihr Ticket nach Neuseeland gekauft haben! Im Inland gibt es noch mehr abenteuerliche Plätze, wie die Spaziergänge im Oparara Basin zum Moria Gate (nach dem Herr der Ringe benannt, noch bevor der Film existierte) und zum 200 Meter langen Oparara Arch (eine Flusshöhle mit riesigen Proportionen). Die Hügel- und Schotterwege sind allerdings nicht für grosse Wohnmobile geeignet.
  • Westport: Westport ist ein nettes Städtchen mit dem malerischen ehemaligen Council Chambers-Gebäude und vielen Geschäften. In der Nähe ist das Cape Foulwind, wo Sie nicht nur schöne Aussichten auf die Küste und einen Leuchtturm finden werden, sondern auch den Gibsons Beach mit seinen schönen Felsformationen. Am selben Küstenabschnitt ist die Tauranga Bay-Robbenkolonie, wo man von einer Aussichtsplattform auf die Welpen herunterschauen kann.
  • Reisetipps zur West Coast/Westküste: Pancake Rocks in PunakaikiPunakaiki: Dies ist ein Muss-Stopp für jeden, die kleine Siedlung bietet nicht nur die berühmten Pancake Rocks, sondern auch schöne Strände (besonders den am Ende des Truman Tracks) und Zugang zum Paparoa-Nationalpark, wo sich wunderbare Nikau-Palmen und Kalksteinfelsen in Tannin-roten Flüssen spiegeln, der Dschungel sieht wilder aus als in Thailand (am besten auf dem Pororari River Track). Die Pancake Rocks selbst sind wunderbar und die Brandung rauscht bei Flut mit mächtiger Kraft in die Felsen. Am Abend werden Sie in der Höhle entlang der Hauptstrasse Glühwürmchen finden.
  • Reefton: Dies ist eine alternative Inlandroute zwischen Westport und Greymouth, der Weg über Reefton ist ideal für diejenigen, die mehr Interesse an der Bergbau- und Industriegeschichte der Westküste haben. Bereits im Jahre 1888 war Reefton der erste Ort in der südlichen Hemisphäre mit einer öffentlichen Stromversorgung! Wenn Sie eine Abkürzung zum Arthurs Pass nehmen möchten, können Sie auch die Strasse via Lake Brunner erkunden, mit vielen Angelplätzen und kurze Wanderwegen.
  • Reisetipps Westküste: GreymouthGreymouth: Fischerei und Bergbau sind immer noch die Grossindustrien in dieser Region, das Zentrum rund um die Eisenbahn ist einen Spaziergang wert und bietet nach wie vor ein bisschen Wild-West-Feeling. Sie können den Goldrausch in den vielen historischen Stätten nachvollziehen, oder in Shantytown selbst nach Gold suchen - einem beliebten historischen Freilichtmuseum mit vielen historischen Gebäuden und einer funktionierenden Dampfeisenbahn. Greymouth ist auch das grösste Zentrum für Greenstone (Pounamu), was für Maori sehr wertvoll war und immer noch in vielen traditionellen Formen und Symbolen geschnitzt wird - entlang der gesamten Westküste findet man diese Neuseeland-Jade in vielen Geschäften und Fabriken. Sie können unter Anleitung sogar Ihr eigenes Stück schnitzen.
  • HReisetipps Westküste: Strand von Hokitikaokitika: Während dem Goldrausch standen in der Revell Street einst sagenhafte 82 Hotels Seite an Seite, heute ist die Region immer noch voll mit Erinnerungen an diese Zeit. Der Strand mit einer Aussichtsplattform am Sunset Point ist ideal für Sonnenuntergänge, das viele Treibholz hier ist typisch für die meisten Westküsten-Strände. Der Hokitika Gorge mit seinem türkisblauen bis milchigen Wasser und der Hängebrücke ist ein toller Anblick, vor allem wenn Backpacker von den Klippen aus in die eiskalten Gewässer springen - werden Sie es auch wagen? Hokitika ist nicht nur der Zugangspunkt für diese berühmte Schlucht, sondern auch für viele weitere hübsche Seen, einige nur wenige Meter vom Highway entfernt, wie Lake Mahinapua und Lake Ianthe. Sie können mit einem Abstecher auf dem Weg zur Schlucht auch den Lake Kaniere besuchen.
  • Gletscher-Paradies: Die Franz Josef- und Fox-Gletscher sind wahrscheinlich die einzigen Gletscher der Welt, die so nah bei Meer und Regenwald liegen - vielleicht kriegen Sie hier auch einen Baumfarn in Ihr Gletscherbild! Wenn Sie noch nie einen Gletscher gesehen haben, dann werden Sie von einem Helikopter-Rundflug oder einer Gletschertour speziell begeistert sein, mitten in der alpinen Wunderwelt Neuseelands die Gletscherspalten aus der Nähe zu sehen ist etwas vom besten. Verpassen Sie nicht die Aussicht vom Sentinel Rock beim Franz Josef-Gletscher, ähnlich gut ist auch der Aussichtspunkt beim Fox-Gletscher (südliche Zugangsstrasse). Rund um die Gletscher kann man die vielen schönen Seen in dieser Westküsten-Region besuchen, zum Beispiel, um die atemberaubenden Spiegelbilder der Alpen auf dem Lake Matheson zu fotografieren. Es gibt auf dem Weg auch DOC-Naturschutzgebiete beim Lake Mapourika und beim Lake Paringa.
  • Reisetipps Westküste: Jackson BayJackson Bay: An einem klaren Tag ist es definitiv wert, die zusätzlichen 50 Kilometer dieser spektakulären Strasse auf sich zu nehmen. Man fährt in einem Korridor (manchmal Tunnel) von Bäumen, überquert unterwegs Bergflüsse und Lagunen mit spektakulärem Ausblick. Beim kleinen Hauptort mit seinem langen Fischersteg gibt es eine hübsche Wanderung zu einem Meeresstrand. Es ist einer jener Orte, dessen Feeling Sie vielleicht nie vergessen werden. Hier endet die Strasse und beginnt Fiordland, der grösste Nationalpark Neuseelands mit über 12'500 km² Fläche.
  • Haast Pass: Die 130 Kilometer lange Passstrasse von Haast nach Hawea schlängelt sich durch schönen Wald, mit vielen Stopps bei Wasserfällen oder anderen Aussichtspunkten, zum Beispiel bei den Fantail Falls, dem Haast Pass Lookout (steiler Weg zu einem Alpenpanorama) oder beim Cameron Creek (ideal zur Vogelbeobachtung, z.B. wegen den kleinen Riflemen).

Die besten Westküsten-Wanderungen

  • Nikau Walk - über eine Hängebrücke in einen magischen Palmenwald (40 min retour), beim Beginn des Heaphy Tracks, Kohaihai
    Oparara Basin - Moria Gate Mirror Tarn Loop (1,5 h) und Oparara Arch (50 min retour), 11 km nördlich von Karamea zweigt Mc Callums Mill Road ab, dann weitere 12 km bis zum Oparara Basin Car Park
  • Charming Creek Walkway - Fluss-Spaziergang entlang einer Eisenbahnstrecke aus dem 19. Jahrhundert, empfehlenswert bis Hängebrücke und Mangatini Falls (von 30 min - 6 h ein Weg - siehe Schilder), Ngakawau
  • Tauranga Bay Seal Colony (10 min) bzw. Cape Foulwind Walkway zwischen Tauranga Bay und Cape Foulwind (1,5 h ein Weg), Tauranga Bay Car Park bzw. Cape Foulwind Road, südlich von Westport
  • Reisetipps West Coast: Fantail Falls am Haast PassCroesus Track bis Garden Gully - mit Hängebrücke und Minenarbeiterhütte (45 min retour), Smoke-ho Car Park, Blackball
  • Truman Track - durch Urwald zu einem schönen Strand (30 min retour), nördlich von Punakaiki
  • Pororari River Track - traumhafte Flusswanderung durch Palmenwald (2 h retour oder kürzer), Pororari River Bridge, Punakaiki
  • Point Elizabeth Walkway - Küstenwanderung mit Aussichtspunkt beim Point Elizabeth (1 h 45 min ein Weg), zwischen Rapahoe und North Beach Road, Greymouth
  • Mananui Bush & Beach Walk - sehr schöner Waldspaziergang zum Strand (20 min retour), 9 km südlich von Hokitika
  • Three Mile Pack Track - Okarito Coastal Walk - Rundwanderung mit Strandabschnitt (3,5 h, nur bei Ebbe), Okarito
  • Peters Pool Walk (25 min retour), Car Park 4 km entlang der Glacier Access Road, Waiau, Franz Josef
  • Fox Glacier Te Moeka o Tuawe Valley Walk (1 h retour), von Fox Glacier Weheka aus die Strasse links vor der Fox River Bridge nehmen
  • Lake Matheson Walk - um den spiegelnden See herum (1,5 h), Cook Flat Road und Lake Matheson Road, westlich von Fox Glacier Weheka
  • Monro Beach Walk - schöner Waldspaziergang zu einem Strand, wo zwischen Juli und Dezember Fiordland Crested-Pinguine leben (1,5 h retour), nahe der Wilderness Lodge am Ende des Lake Moeraki
  • Ship Creek - traumhafte Spaziergänge mit Strand, Fluss und Urwald, u.a. Kahikatea Swamp Forest Walk (20 min retour), zwischen Lake Paringa und Haast
  • Wharekai-Te Kou Walk - durch Urwald zu einem Strand (40 min retour), am Ende von Jackson Bay
  • Roaring Billy Falls (25 min retour), erster Car Park links nach Haast Town

Die besten Westküsten-Aussichtspunkte

  • Zig-Zag Lookout Track (30 min ein Weg), Kohaihai
  • Irimahuwhero Lookout, am State Highway 6 nördlich von Punakaiki
  • Reisetipps West Coast: ShantytownDolomite Point - Ausblick auf die Punakaiki Rocks, Punakaiki
  • Okarito Trig (1,5 h retour) - Aussicht über die Okarito Lagoon, Okarito
  • Rotary Lookout, entlang Stirling Drive, Greymouth
  • Sunset Point, Gibson Quay, Hokitika
  • Rimu Point Lookout (1 h Rundweg), Rimu Hill, 4 km südlich der Kaniere Bridge bei Hokitika
  • Knights Point Lookout, am State Highway 6 südlich von Lake Moeraki
  • Sentinel Rock - Aussichtspunkt auf den Franz Josef Glacier (20 min retour), Glacier Access Road, Franz Josef
  • Haast Pass Lookout - alpine Aussichten durch Mooswald hoch über dem Pass (1 h retour), Haast Passhöhe

Die besten Westküsten-Museen

  • Hokitika Museum, Tancred Street, Hokitika
  • Coaltown Museum, im Westport i-SITE, Palmerston Street, Westport
  • Blacks Point Museum, Franklin Street, Blacks Point, südlich von Reefton
  • Left Bank Art Gallery, Tainui Street, Greymouth

Karte der West Coast-Region

Siehe eine grosse Karte von Neuseeland

Zurück zu den Regionen Neuseelands

 
Banner